Jede Praxis erhebt persönliche Daten von ihren Patienten. Der Schutz dieser sog. personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Nach der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet.

1. ZWECK DER DATENERHEBUNG UND – VERARBEITUNG

Zu Beginn und im Verlauf einer ergotherapeutischen Behandlung erheben wir verschiedene Daten über Ihre Person und Ihre Gesundheit. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Befunde, Testungen, Therapieziele, Verlaufsdokumentationen und Therapieberichte, die wir selber erarbeiten oder uns andere Therapeuten/Ärzte zur Verfügung stellen (Arztbriefe etc.). Die Erhebung dieser Informationen ist Voraussetzung für eine sorgfältige Behandlungsplanung und die Abrechnung mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Selbstverständlich gehen wir mit diesen Daten sorgfältig auf der Grundlage der gesetzlichen Vorgaben und der Rechte und Pflichten um.

2. EMPFÄNGER IHRER DATEN

Ergotherapeuten unterliegen der Schweigepflicht. Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist und/oder Sie ausdrücklich, schriftlich eingewilligt haben. Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem Ihre Ärzte / Psychotherapeuten, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, privatärztliche Verrechnungsstellen o. Ä.  sein. Die Weitergabe der Daten erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen.

3. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Alle personenbezogenen Daten und Behandlungsunterlagen werden, entsprechend der gesetzlichen Vorgaben, bis zu 10 Jahren nach Abschluss der Ergotherapie gesichert aufbewahrt. Anschließend werden die Daten vernichtet.

4. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Bemerken Sie Unstimmigkeiten, können Sie die Berichtigung oder Löschung unrichtiger Daten verlangen. Erteilte Schweigepflichtentbindungen können Sie jederzeit widerrufen. Zuständig für die Überwachung der Einhaltung der Datenschutzverordnung und Ihr Ansprechpartner bei Beschwerden ist die Datenschutzbehörde Ihres Bundeslandes. Die Anschrift der für Sachsen- Anhalt zuständigen Behörde ist:

Dr. Harald von Bose, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg

Haftungshinweise

Eine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit meiner Webseite kann trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernommen werden. Es wird auch keinerlei Haftung für eventuelle Schäden oder Konsequenzen übernommen, die durch die direkte oder indirekte Nutzung der angebotenen Inhalte entstehen.

Mein Internetauftritt enthält Links zu externen Webseiten, auf deren Gestaltung und Aktualität ich keinen Einfluss nehmen kann. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Betreiber selbst verantwortlich. Dafür kann keine Gewähr übernommen werden.

Der Inhalt und die Struktur meiner Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten oder Bildmaterial bedarf meiner ausdrücklichen vorherigen Zustimmung. Soweit in diesen Internetseiten Texte oder Grafiken verwendet wurden, die urheberrechtlich geschützt sind oder Rechte Dritter verletzen, so geschah dies trotz gewissenhafter Prüfung und ohne jeden Vorsatz.

Datenschutz

Ausdrücklich wird darauf verwiesen, dass Datenübertragungen per Internet bzw. per E-Mail Sicherheitslücken aufweisen können. Vertraulichkeit im Hinblick auf die Datenschutzbestimmungen kann also nur unter Vorbehalt gegeben werden. Eine Haftung für dadurch entstehende Schäden wird daher ausgeschlossen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass personenbezogene Daten (wie z.B. Name, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder das Geburtsdatum) ausschließlich in Übereinstimmung mit dem jeweils geltenden Datenschutzrecht erhoben und genutzt werden.

Kontaktdaten, die im Rahmen von Anfragen angegeben worden sind, werden ausschließlich für die Korrespondenz genutzt. Personenbezogene Daten werden nur dann gespeichert, wenn sie zuvor aktiv übermittelt worden sind.